Sonntag, 31. Juli 2011

Schritt für Schritt Anleitung Nr.2


Noch einmal mit den gleichen Zutaten wie bei der ersten Anleitung ein Bento für etwas Fortgeschrittenere.

In das Bento kam Brot-Sushi in drei Varianten, ein lachendes Sternei, eine Wurstblume und ein Würstchenkrake. Dazu habe ich auch ein paar gesunde Sachen gepackt, wie Tomaten, Radieschen, Weintrauben, Aprikose, Möhren- und Paprikastifte und Gurkenherzchen. Nun zur Anleitung:

 Zuerst die Anleitung für das Brot-Sushi:

Vollkorntoastbrot entrinden und mit dem Nudelholz dünn rollen. Am besten eine amerikanische Brotsorte verwenden, da hier die Scheiben größer sind als bei normalen Toastscheiben.

Für Variante eins - Frischkäse, Möhre, Gurke, Paprika - das Brot mit Frischkäse
Für Variante zwei - Eiersalat - habe ich das halbe Ei, welches vom Sternei übrig ist, fein gewürfelt und mit Mayonnaise verrührt. Für den Geschmack kamen noch ein paar Schinkenwürfelchen dazu. Damit habe ich das ausgerollte Brot bestrichen.

Für Variante drei - Cold Dog - habe ich etwas Hotdog-Sauce auf das ausgerollte Brot gestrichen und darauf kam dann ein Würstchen.

Die bestrichenen Brotscheiben vorsichtig aufrollen.

Entsprechend der Höhe der Bento-Box zwei- bis dreimal durchschneiden. Die Sushi-Rollen in Salatblätter setzen.


Nun die Anleitung für das lachende Sternenei:

Ein Ei hart kochen, schälen und noch heiss in den Eierformer legen.

Vorsichtig den Deckel schließen und zum abkühlen in kaltes Wasser legen.

Das geformte Ei aus der Form nehmen. Wenn man hat, ein besonders großes Ei nehmen, damit die Form besser ausgefüllt ist. Das Ei halbieren.

Mit einem Nori-Ausstanzer ein Gesicht ausstanzen und damit das Ei verzieren.

Das Ei in ein Silikonförmchen setzen und zum Sushi packen.

Aus Gurkenscheiben kleine Herzen ausstechen und in ein Bento-Cup legen und diesen in die Bento-Box setzen.

Jetzt Obst und Gemüse einfüllen, dabei darauf achten, dass auch in Ecken keine Hohlräume entstehen.

In die Lücken eine Wurstblume und eine Würstchenkrake stecken. Die Anleitung für die Wurstblume und die Würstchenkrake habe ich bereits hier gepostet.

 Zum Schluss noch ein paar Spieße dazu packen und fertig ist das Bento.

Damit es noch mehr wie ein "richtiges" Bento aussieht ein breites Gummiband auf Maß schneiden, zusammen nähen und eine Moosgummiblüte aufkleben.
Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Keine Kommentare:

Kommentar posten