Sonntag, 1. Januar 2012

Nekobento Wettbewerb


Ich habe zum ersten Mal am nekobento-Wettbewerb teilgenommen. Es gab ganz tolle Bentos, die man bei diesem Wettbewerb bewundern konnte. Leider bin ich nicht über die erste Runde gekommen aber die anderen Bentos waren eben sehr toll gemacht. Der eigentliche Gewinner wurde noch nicht bekanntgegeben aber die Abstimmung ist seit 0 Uhr beendet.

Für mein Wettbewerbs-Bento konnte ich meine Sakura Jubako Box einweihen.
Da ich ein paar Tage Urlaub hatte, hatte ich auch die Zeit, mal etwas (für mich) Ausgefallenes zu zaubern.

Da meine Sushi-Reis-Lieferung auf sich warten ließ, habe ich einfach Milchreis verwendet. Es ist nicht ganz das selbe aber es geht schon mal. Als erstes habe ich zwei Portionen von dem gedämpften Reis dünn in die Bento-Schale gefüllt, die Stellen für den Brokkoli und den Algensalat habe ich ausgespart, damit nicht zuviel Reis in die Box kam, denn das Bento sollte nur eine Portion für zwei Personen werden.

Als nächstes habe ich den Algensalat als Grasersatz eingefüllt. Den kaufe ich immer fertig und der hat eine schöne Schärfe. Dann habe ich für den Baum aus Büntener Fleisch den Baumstamm und Ast geformt. Als Laub kam dann blanchierten Brokkoli ins Bento, das habe ich dann noch mit Käseblüten dekoriert.

Dann habe ich das Vogelnest aus blanchierten Lauch gemacht und wollte da eigentlich die drei Wachtelei-Küken reinsetzen aber das sah nicht so toll aus, deshalb ist dann eines der Küken eben aus dem Nest gefallen. Die Küken gingen leichter als ich gedacht hatte, einfach Wachteleier kochen, pellen und mit Möhren-Schnabel und schwarzen Sesam-Augen dekorieren.

Da das Bento noch so viele weiße Stellen hatte habe ich noch Möhren-Blumen geschnitzt und eine Radieschen-Maus ins Gras gesetzt. Den geplanten Möhren-Schmetterling habe ich dann nach 5 Fehlversuchen weggelassen, nun fehlte an der Stelle etwas. Da habe ich dann noch einen krakeligen Frühlingszwiebel-Busch gemacht. Der geht ganz einfach, die Frühlingszwiebel einschneiden und in Eiswasser legen.

Kommentare:

  1. Oh das sieht aber toll aus. Ich wünsche Dir ein frohes neues Jahr!

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank ich gebe die Wünsche gern zurück, auch Dir ein schönes neue Jahr. LG

    AntwortenLöschen
  3. Ein sehr schönes dekoratives Obentô hast du da gezaubert.
    Vielen Dank für deine Neujahrsglückwünsche und die Tipps mit den Aufläufen.
    Auch dir und deiner Familie wünsche ich ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr und viele neue Leser für deinen tollen Blog!
    Deine Pralinenkreationen fand ich allesamt verführerisch.^^ Respekt!

    AntwortenLöschen
  4. Vielen Dank für deine Wünsche. Laut meinen Freunden und Verwanden waren die Pralinen auch sehr lecker. Ich selber stehe ja nicht so auf Schokolade. Aber Pralinen machen hat immer so etwas entspannendes. LG

    AntwortenLöschen
  5. Ein tolles Bento, sehr süß und liebevoll gemacht. :)
    Ich bin bei Nekobento auch knapp in der ersten Runde rausgeflogen, aber bei der Konkurrenz hatte man es auch schwer. :)

    AntwortenLöschen
  6. Ja Du hast recht, da waren schon wirklich tolle Bentos dabei. Welches war denn Deins? ^^

    AntwortenLöschen
  7. Oooh - wie schön! Da bin ich ganz neidisch.

    AntwortenLöschen
  8. Mir hat's auch gefallen und es sogar gut geschmeckt :-)

    AntwortenLöschen
  9. Mein Bento war die Nr. 21, das letzte in Gruppe 3. Mit dem Drachi unter dem Nick "Clown".

    Es war eines meiner ersten Bentos, daher habe ich mich sehr gefreut, doch recht gut abgeschnitten zu haben. :)

    AntwortenLöschen
  10. Das Bento sieht auch wirklich toll aus, vor allem der Drachen aus Rosenkohl - meine Hochachtung. ^^

    AntwortenLöschen