Mittwoch, 28. August 2013

Bento Nr. 294 Tomaten-Nudel-Auflauf


Das Thema der heutigen Mittwochsbox sind Tomaten. Nichts einfacher als das, dachte ich mir, du packst ja regelmäßig Tomaten ins Bento aber das wäre irgendwie langweilig.


Viele bentotauglichen Tomatenvarianten hatte ich außerdem schon in meine Bentos gepackt und für die Mittwochsbox wollte ich doch etwas neues. Also habe ich meine grauen Zellen angestrengt und dann ist mir ein leckeres Gericht eingefallen. Das untenstehende Rezept ist für eine Auflaufform für 4 Portionen gedacht.

Fürs Bento habe ich etwas vom Auflauf einfach in Silikonförmchen gefüllt und darin dann gebacken. Nachdem Backen habe ich noch etwas Frühlingszwiebelgrün darüber gestreut und ins Bento gesetzt. In die Zwischenräume kamen ein paar Mini-Tomaten.

In die zweite Bentoschale kam die Vitaminbeilage. Ich hatten mir ein paar Mandarinenstücke, Kirschen und Heidelbeeren eingepackt und auch die "BentoTomate" durfte nicht fehlen.


Zutaten:
400 g Hackfleisch
300 g Nudeln (ich hatte Linguini)
4 mittelgroße Tomaten
1 Zwiebel
1 Möhre
1 Stange Sellerie
1 Knoblauchzehe
500 g passierte Tomaten
1/8 l Gemüsebrühe
Parmesan gerieben
3 Zweige Thymian
2 Zweige Oregano
Salz, Pfeffer
Olivenöl

Zubereitung:
Knoblauch, Zwiebel und Möhre schälen und zusammen mit dem Sellerie fein würfeln und in etwas Öl anbraten. Das Gehackte dazu geben und kräftig anbraten. Mit Salz, Pfeffer, Oregano und Thymian würzen. Die passierten Tomaten und die Brühe dazugießen und alles bei mittlerer Hitze etwas einkochen lassen, dabei gelegentlich umrühren. Die Soße nochmals kräftig mit Pfeffer, Salz und einer Prise Zucker abschmecken

Derweil die Nudeln nach Packungsangabe in reichlich kochendem Salzwasser bissfest garen, dann abgießen und gut abtropfen lassen. Die Nudeln unter die Soße mischen. Die Tomaten würfeln und ebenfalls untermischen.

Alles in die gefettete Auflaufform (bzw. Muffinförmchen) füllen. Den Käse darüber verteilen und bei 180°C ca. 30 Minuten goldbraun backen.

Tipp:
Wer Schwierigkeiten hat, die Nudeln in die Muffinförmen zu füllen, sollte am besten die Nudeln mit Löffel und Gabel aufwickeln und diese dann in das Förmchen gleiten lassen.


Man kann diesen Mini-Auflauf auch sehr gut vorbereiten und dann im Silikonförmchen einfrieren und bei Bedarf fürs Bento auftauen.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Kommentare:

  1. Liebe Danii,
    das sieht voll lecker aus. Und den Auflauf direkt in den Muffinförmchen zu backen ist eine tolle Idee. Supi das du wieder dabei bist...
    Liebe Grüße
    Mone :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Mone
      die Idee mit den Muffinsförmchen ist mir beim Kochen gekommen, als ich überlegt habe, wie ich den Auflauf optisch schön in die Bento-Box bekomme. Ich bin schon gespannt auf das neue Thema und da bin ich dann auch wieder dabei. ;D
      Liebe Grüße Danii

      Löschen
  2. Deine gefüllten Silikonförmchen sehen einfach nur genial aus!

    Liebe Grüße, Mari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was denkst Du, wie meine Kollegen geschaut haben, als ich den Inhalt auf einen Teller umgesetzt hatte und die Nudeln ihre Form behalten haben, das sah total cool aus.
      Liebe Grüße Danii

      Löschen