Samstag, 20. Januar 2018

Überbackenes Mettbrötchen


Heute wird es nur einen kurzen Beitrag geben, das heißt aber nicht, dass die Mettbrötchen nicht lecker sind. Da ich heute im realen Leben einen nicht erfreulichen Termin wahrnehme, bin ich nicht wirklich in der Laune, viel über Essen zu schreiben. Aber jetzt Schluss mit dem Geningele, das Rezept:

Zutaten:
4 Brötchen
600 g gemischtes Hack
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1/2 Packung getrocknete Tomaten (in Öl)
300 g Käse (ich hatte Cheddar)
3 Esslöffel Chilisoße (ich hatte meine selbstgemachte)
Pfeffer, Salz

Zubereitung:
Die Brötchen quer halbieren und mit der aufgeschnittenen Seite für 5 Minuten bei 180°C Umluft in den Backofen stellen.

Derweil die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein würfeln. Die Tomaten gut abtropfen lassen und klein schneiden. Die Hälfte des Käses ebenfalls würfeln und den Rest reiben.

Das Hackfleisch mit Zwiebeln, Knoblauch, den Käsewürfeln, den Tomaten und der Chilisoße vermengen. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen, dabei gut durchkenten.

Die Hackmasse in 8 Portionen teilen und auf die Brötchenhälften verteilen. Dann mit dem geriebenen Käse bestreuen und bei 180°C Umluft für 25 Minuten im Backofen gratinieren. (Dabei eine Schale mit Wasser in den Backofen stellen) Auf Teller anrichten und mit etwas Petersilie bestreuen.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Kommentare:

  1. oooh ja, die sind lecker! das glaub ich Dir :D wir machen auch gern überbackene Hack-Brötchen, grade für Spieleabende oder sowas sind sie super.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast Du recht, man kann sie gut vorbereiten und beim Essen braucht man weder viel Besteck noch Geschirr.

      Löschen