Donnerstag, 26. Juni 2014

Ostfriesischer Kartoffelsalat


Aus meinem Urlaub hatte ich mir ja die leckeren Nordseekrabben direkt aus Greetsiel mitgebracht und die mussten ja jetzt schnellstmöglich verarbeitet werden. Und weil meine Mitesser bei Krabben streiken, gab es bei mir derzeit öfters Gerichte mit den leckeren "Würmchen" für mich ganz allein. Für meinen Mitesser gab es dann Ersatz bzw. hat er die Krabben einfach weggelassen.

Zutaten:
200 g Nordseekrabben
1 kg festkochende Kartoffeln
1 Avocado
250 g Cocktailtomaten
1 Zwiebel
2 Esslöffel Öl
300 ml Gemüsebrühe
4 Esslöffel Weißweinessig
2 Esslöffel süßer Senf
1 Zitrone
einige Stiele Dill
½ Bund Schnittlauch
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Die Kartoffeln gründlich waschen und mit der Schale ca. 20 Minuten garen. Dann abgießen, kurz abschrecken und schälen. Die Kartoffeln in gleichmäßige Scheiben schneiden.

Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Das Öl erhitzen und die Zwiebelwürfeln darin glasig dünsten. Jetzt die Gemüsebrühe dazugießen und alles aufkochen. Dann mit Essig, Senf, Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Das Dressing über die Kartoffeln gießen und mindestens 1 Stunde marinieren lassen.

Die Avocado halbieren, den Stein entfernen, schälen, fein würfeln und mit etwas Zitronensaft beträufeln. Die Avocadowürfel zum Salat geben. Die Tomaten halbieren und ebenfalls unter die Kartoffeln heben.

Dill und Schnittlauch waschen, trockenschütteln und fein hacken. Den Kartoffelsalat nochmals mit Pfeffer, Salz, Zitronensaft und einer Prise Zucker abschmecken und mit den Krabben bestreuen.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Keine Kommentare:

Kommentar posten