Dienstag, 24. Oktober 2017

Selbstgemachte Chili-Barbecuesoße


Ich weiß, das hört sich übertrieben an aber ich mache meine Barbecuesoße immer mal wieder gerne selber. Da ich erst vor kurzem eine normale für Spareribs zubereitet hatte, wollte ich es jetzt etwas schärfer. Das Ergebnis kam richtig gut bei meinen Mitessern an.

Zutaten:
2 Esslöffel Öl
1 Zwiebel
4 Knoblauchzehen
3 Chilischoten
1 Tube Tomatenmark
1 Dose (800g) Tomaten
500 ml Cola
3 Esslöffel kandierter Ingwer
6 Esslöffel Orangensaft
6 Esslöffel Aceto Balsamico
2 Esslöffel Rauchsalz
3 Esslöffel Honig
45 g brauner Zucker
2 Esslöffel Zuckerrübensirup
1 Esslöffel Worcestersauce
1/2 Teelöffel Tabasco
1 Esslöffel Senf
1 Teelöffel Salz
schwarzer Pfeffer nach Geschmack

Zubereitung:
Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und fein würfeln. Die Chilischote fein würfeln, wer es nicht so scharf möchte, sollte die Kerne entfernen. Das Öl erhitzen und die Zwiebeln goldbraun braten. Knoblauch und Chili kurz mit anschwitzen.

Das Tomatenmark zugeben und ebenfalls anrösten, dann die Tomaten und die Cola zugeben. Den Ingwer feinhacken und mit den restlichen Zutaten zugeben und gut verrühren. Alles ca. 1 Stunde unter gelegentlichem Rühren köcheln lassen. Soße sehr fein pürieren, eventuell noch etwas reduzieren lassen, dann mit Pfeffer, Salz, Zucker und einigen Spritzern Balsamico abschmecken und abkühlen lassen.

Ich habe das Ganze in meiner Prep&Cook zubereitet, da ging das wie von alleine.

Zubereitung in der Prep & Cook:
Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und halbieren. Die Chilis grob zerschneiden. Alles in den Behälter geben und mit dem Universalmesser 10 Sekunden auf Stufe 12 zerkleinern. Das Öl dazu geben und mit dem Garprogramm P1 anschwitzen.

Das Tomatenmark in den Garbehälter geben und erneut das Garprogramm P1 starten. Dann die restlichen Zutaten dazu geben und mit dem Suppenprogramm P1 60 Minuten garen. Zum Schluss noch mit Pfeffer, Salz, Zucker und einigen Spritzern Balsamico abschmecken und abkühlen lassen.

 

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Keine Kommentare:

Kommentar posten