Donnerstag, 12. September 2013

Kartoffelpuffer mit frischen Krabben


Die Kartoffelpuffer gab es bei mir schon am Wochenende. Als ich überlegte, wie ich die Krabben am besten genießen kann, fiel mir diese Variante ein. Mein altes Kartoffelpufferrezept schmeckt halt immer wieder und ein bisschen Abwechslung kann nicht schaden.

Zutaten für eine Portion:
4 Kartoffeln
50 g Nordsee-Krabben
1 Eigelb
1/2 Zwiebel
1/2 Knoblauchzehe
2 Esslöffel Magerquark
1 Esslöffel Crème fraîche
1 Frühlingszwiebel
Salz, Pfeffer
Öl

Zubereitung:
Die Frühlingszwiebel waschen und in dünne Röllchen schneiden. Mit Quark und Crème fraîche verrühren und mit Pfeffer und Salz würzen.

Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und sehr fein würfeln. Die Kartoffeln schälen und nicht zu fein reiben. Dann die Flüssigkeit herausdrücken, dafür die geriebenen Kartoffeln einfach in ein Sieb geben und mit dem Löffel das Wasser herausdrücken. Das Eigelb, Zwiebeln und Knoblauch dazu geben und gründlich verrühren, mit Pfeffer und Salz würzen. Öl erhitzen und die Kartoffelmasse hineingeben und etwas andrücken. Von beiden Seiten goldbraun braten.

Die Krabben auf dem Kartoffelpuffer anrichten und mit einem Klecks Zwiebel-Creme dekorieren.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Keine Kommentare:

Kommentar posten