Freitag, 9. September 2011

Bento Nr. 66 Tomatisierte Kritharaki mit Hackbällchen


Ich finde griechische Reisnudeln (Kritharaki) passen sehr gut ins Bento. Übrigens bestehen diese Nudeln nicht aus Reismehl, sie haben ihren Namen ausschließlich wegen ihrer Form erhalten. Man kann sie sehr gut für Aufläufe verwendet. Auch zum Füllen von Gemüse eignen sie sich sehr gut.

Zum Sattwerden habe ich tomatisierte Reisnudeln eingepackt. Dafür habe ich die Nudeln mit etwas Öl und Frühlingszwiebel angebraten. Dann mit  passierten Tomaten und etwas Wasser verrührt und fertig gegart. Mit Salz und Pfeffer würzen. Obenauf kamen  Hackbällchen aus meinem Tiefkühlvorrat. Das Ganze habe ich mit Petersilie, Frühlingszwiebeln und Parmesanspänen dekoriert.

In die zweite Bentoschale kamen Kekse, Gurkenscheiben, Radieschenhälften, eine Aprikose, Tomaten, Heidelbeeren, Weintrauben und ein paar Kirschen.

Kommentare:

  1. Sieht sehr gut wieder aus. Da läuft bei mir das Wasser im Mund zusammen. Leider sind deine Bilder immer so dunkel, woran liegt das?

    AntwortenLöschen
  2. Das liegt an meiner Kamera, wenn ich morgens um 6 das Foto mache, kommt der Blitz immer nicht so richtig mit und da mein PC mit Linux läuft, geht Photoshop nicht und mit den linuxtauglichen Programmen kann man relativ wenig nachbessern. :-(

    AntwortenLöschen
  3. Also bei deinem neuen Post find ichs schon besser. Etwas heller. ^^

    AntwortenLöschen
  4. Das habe ich auch mittags direkt am Fenster fotografiert. Aber ich bin zur Zeit auf der Suche nach einem stärkeren Blitz für meine Kamera, mal sehen, ob das was bringt. LG

    AntwortenLöschen