Sonntag, 18. März 2012

Matcha Gugelhupf


Da der Marmorkuchen von Mari so ein Erfolg war, wollte ich den mal in einer etwas anderen Version versuchen. Ich habe den Kuchen einmal als marmorierte Version und einmal als rein grüne Version gebacken. Für den einfarbigen Gugelhupf die Milch und den Matcha verdoppeln. Mir hat übrigens der marmorierte besser geschmeckt.

Zutaten:
120 g weiche Butter
100 g feiner Zucker
1 Teelöffel Vanillezucker
2 Eier, getrennt
120 g Mehl
1 leicht gehäufter Esslöffel Matcha
1 Esslöffel Milch
Fett für die Form

Zubereitung:
Als erstes den Backofen vorheizen (180°C) und die Form einfetten. Danach das Eiweiß halb steif schlagen, wenn grobporiger Eischnee entsteht, langsam den halben Zucker dazugeben. Nicht wundern der Schnee wird nicht steif.

Dann die weiche Butter schaumig rühren und den restlichen Zucker und den Vanillezucker einrieseln lassen und alles schaumig aufschlagen. Jetzt die Eigelb einzeln dazu geben und jeweils sehr gründlich verrühren.

Mit einem Spatel ein Drittel des Eischnees unterheben und vorsichtig unterarbeiten. Jetzt den restlichen Eischnee dazu und alles vorsichtig verrühren. Zum Schluss das Mehl darüber sieben und zu einem glatten Teig verarbeiten.

Über die Hälfte des Teiges den Matcha sieben und alles mit der Milch vorsichtig verrühren. Beide Teigsorten in die gefettete Form füllen und mit einer Gabel den Teig marmorieren. Den Gugelhupf ca. 35 min backen, danach den fertigen Kuchen ca. 10 Minuten abkühlen lassen und auf ein Kuchengitter stürzen.

Kommentare:

  1. Sieht klasse und sehr lecker aus!

    Guck mal hier: http://goo.gl/0livM

    Bei www.teelirium.de gibt's übrigens extra Matcha für die Küche, der ist nicht ganz so teuer wie die Version für Getränke.

    Viele Grüße
    Florian
    www.matcha.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Tipps allerdings kannte ich www.teelirium schon, sehr schöne Seite. Bei Dir werde ich mir bestimmt auch das eine oder andere Rezept abgucken.
      Viele Grüße Danii

      Löschen
  2. Der Gugl schaut lecker aus! Ich habe demnächst Cakeballs oder Kekse mit Matcha geplant, je nach Tagesform. Und einen Chiffon will ich auch mal backen, die von Mari sehen immer so toll aus!
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast Du recht, die Chiffons von Mari sind schon genial. Ich werde mir wohl auch eine Chiffon-Form zulegen müssen ;-)

      Löschen