Sonntag, 1. April 2012

Steak mit Kartoffelgratin und Rotwein-Johannisbeer-Jus


Heute gab es bei uns Wunschessen für Fleischfresser. Die Steaks waren einfach göttlich. Gut abgehangenes Rindfleisch mit einem feinem Sößchen und einem sehr aromatischen Gratin mmmmm.

Zutaten:
1 kg mehlig kochenende Kartoffeln
400 g Schlagsahne
50 g Bergkäse, fein gerieben
Salz, Pfeffer, geriebene Muskatnuss
6 Schalotten
2 Knoblauchzehen
2 Stiele Thymian
1 Stiel Rosmarin
4 Rindersteaks
etwas Öl
250 ml Rotwein
150 ml Rindsfond
2 Esslöffel Johannisbeergelee
Butter für die Form

Zubereitung:
Zuerst die Kartoffeln schälen, waschen und in dünne Scheiben hobeln. Eine Gratinform mit Butter ausstreichen und die Kartoffelnscheiben fächerförmig einschichten. Für die Soße die Sahne mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und über die Kartoffeln gießen. Den Gratin im vorgeheizten Backofen bei ca. 200 °C 45 Minuten backen.

Die Knoblauchzehen schälen. Schalotte schälen und in Spalten schneiden. Rosmarin und Thymian waschen und trocken schütteln. Die Steaks mit Salz und Pfeffer würzen. Öl in einer Pfanne erhitzen. Fleisch mit Rosmarin, Thymian und Knoblauch von beiden Seiten kräftig anbraten, aus der Pfanne nehmen und mit Alufolie abdecken und dann für ca. 10 Minuten mit in den Backofen geben. Die Schalottenspalten im Bratenfett anbraten und mit Rotwein ablöschen, etwas reduzieren, dann die Brühe dazu und alles auf die Hälfte reduzieren lassen. Jetzt das Gelee zugeben. Nochmals etwas köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Bei wem die Soße eventuell zu süß geworden ist, einfach etwas guten Balsamico dazu geben und damit die Süße wieder ausgleichen.

Kommentare:

  1. ach sieht das wieder mal himmlisch aus! Ich liebe fleisch! kräuter find ich sehr wichtig, besonders im frühling und sommer wenn man frische brauchen kann! dein kartoffel gratin sieht perfekt aus 0.o

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und es war lecker, die Steaks hatten auch eine tolle Qualität. LG

      Löschen
  2. ach sieht das wieder mal himmlisch aus! Ich liebe fleisch! kräuter find ich sehr wichtig, besonders im frühling und sommer wenn man frische brauchen kann! dein kartoffel gratin sieht perfekt aus 0.o

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    vor kurzem haben wir die Website http://www.rezeptefinden.de/ eingeführt, auf der unsere Nutzer Hunderttausende von Rezepten aus deutschsprachigen Websites für Ernährung und Food-Blogs durchsuchen können.

    Uns ist aufgefallen, dass Sie ganz viele leckere Rezepte auf Ihrem Blog haben. Wir empfehlen Ihnen daher, einen Blick auf unsere Liste der Top Food-Blogs zu werfen http://www.rezeptefinden.de/top-food-blogs.

    Wenn Sie Ihren Blog der Liste hinzufügen möchten und Ihre Rezepte in das Verzeichnis von http://www.rezeptefinden.de aufgenommen werden sollen, müssen Sie nur die Anweisungen unter diesem Link befolgen: http://www.rezeptefinden.de/top-food-blogs-hinzufügen.

    Für weitere Informationen, kontaktieren Sie mich bitte an senka@rezeptefinden.de.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Senka

    AntwortenLöschen
  4. Das schaut toll aus! Ich habe Sonntag nach Wochen zum ersten mal wieder Fleisch gegessen und mein Mann hat mir ein tolles Steak gezaubert - die Sauce probiere ich das nächste mal dazu!
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Probier sie ruhig mal, ich finde ja dass das Johannisbeergelee die Soße besonders pikant macht. LG

      Löschen