Donnerstag, 23. August 2012

Wiedermal Ramen mit Chāshu


Ich esse für mein Leben gern Ramen dazu knackiges Gemüse einfach genial. Vom letzten Mal hatte ich noch Chāshu mit Brühe übrig, da ging die Zubereitung extrem schnell. Das Rezept hatte ich ja bereits hier veröffentlicht und diesmal nur das Gemüse abgeändert. Es gab Möhren, Spargel (TK), Kaiserschoten, Frühlingszwiebeln und ein Champignon.


Außerdem hatte ich eine neue Nudelsorte entdeckt und gleich mal ausprobiert.

Kommentare:

  1. mmmmmh.. ich hab grad heut zum Mittag wieder Fertig-Ramen gefuttert.. selbst gemacht ist war besser, geb ich zu, aber das dauert so ewig.... da bin ich dann doch eher faul ^^' auch wenn's verdammt lecker aussieht!

    liebe Grüße
    shira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So lange dauert es gar nicht, wenn man die Brühe und das Fleisch eingefroren hat. Die Zubereitung hat diesmal nur eine Viertel Stunde gedauert.
      Lieben Gruß Danii

      Löschen