Donnerstag, 7. März 2013

Apfel-Walnuss-Crumble


Ich mag total gerne Streuseln auf dem Kuchen und da ist ein Crumble genau das Richtige. Eigentlich ist ein Crumble nichts anderes als Früchte mit Streuseln. Als ich das erste Mal einen gebacken habe, war der hummelsüß. Deshalb habe ich den Zucker einfach mal reduziert und voila genau richtig. Diesen Apfelcrumble hatte ich am Wochenende gebacken und man konnte gar nicht so schnell gucken, wie der Cumble alle war.

Zutaten:
3 säuerliche Äpfel (z.B. Boskoop)
1 Zitrone
etwas Zimt
80 g Walnüsse
100 g Mehl
100 g zimmerwarme Butter
60 g + 6 Esslöffel Zucker

Zubereitung:
Die Zitrone auspressen, dann die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in Stücke schneiden und mit dem Zitronensaft beträufeln. Die Apfelstücke mit 2 Esslöffel Zucker und etwas Zimt vermischen und in eine gefettete  Auflaufformen geben. Die Walnüsse zerkleinern. 4 Esslöffel Zucker in einer Pfanne schmelzen lassen und leicht anbräunen. Jetzt die Walnüsse dazugeben, verrühren und heiß über den Äpfel verteilen.

Für die Streusel Mehl, Butter und den restlichen Zucker grob verkneten und über die Äpfel krümeln.

Die Auflauform im vorgeheizten Backofen bei 175°C ca. 25 Minuten backen bis die Streusel leicht gebräunt sind.

Warm mit etwas Vanilleeis serviert - lecker.


Zum Schluss noch zwei Tipps:
Gehackte Walnüsse sind ja recht teuer und beim selber hacken gibt es halt schnell Schweinerei. Ich benutze immer eine Gefriertüte und die Rückseite meines Fleischklopfers. Mit etwas Gefühl geht das ganz gut.


Mein zweiter Tipp: Wenn man einen Crumble in einer großen Auflaufform zubereitet und ihn dann aber schön anrichten will einfach einen Dessertring zum Ausstechen nehmen und mit einer Palette auf den Teller heben.


Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Kommentare:

  1. Ich liebe Crumbles :) Die schmecken so wunderbar. Narürlich am besten warm.
    Jetzt wo ichs seh muss ich mir auch wieder einen machen. hihi. und Walnüsse habe ich auch, dann probiere ich diese Variante mal aus :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein warmer Crumble und dann ein Klecks Eis darauf verlaufen lassen, ich könnte mich da rein setzen ;D
      Wenn Dus probiert hast, sag mal Bescheid, wies geschmeckt hat.
      Lieben Gruß Danii

      Löschen
  2. Ich oute mich auch als Crumble-Fan, sieht super aus bei Dir. Ich hatte auch schon ewig keinen mehr, dabei wären Walnüsse da und die Äpfel sollten langsam mal weg...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na wenn die Äpfel weg müssen, dann schnell in den Crumble damit ;D

      Löschen
  3. Uiiiii, auch ein Crumble-Liebhaber?! Ich habe mein Rezept auch vor kurzem gepostet... ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ich hatte es bei Dir gelesen, Deiner sieht auch sehr lecker aus. Ich kann Crumble ja mit jedem Obst essen, die Streuseln sind einfach nur yummie.
      Viele Grüße Danii

      Löschen
  4. Das sieht ja soo lecker aus! In letzter Zeit bin ich nur am naschen, jetzt habe ich auch auf sowas Appetit bekommen ;-) Danke fürs Rezept, werde ich ausprobieren...
    Liebe Grüße
    Gülsüm

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, dass Dir das Rezept gefällt. Man kann übrigens die Äpfel durch Aprikosen, Pflaumen, Rhabarber und Kirschen ersetzen.
      Liebe Grüße Danii

      Löschen
  5. Meinen ersten Crumble hatte ich auch nach Rezept zubereitet und festgestellt, dass der viel zu süß ist.
    Wie dem auch sei, die Kombination warm mit kalt kommt eh immer gut.
    Liebe Grüße, Mari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Problem mit dem Zucker habe ich eigentlich bei allen amerikanischen Rezepten aber zum Glück kann man den ja minimieren ;)
      Liebe Grüße Danii

      Löschen