Samstag, 4. Mai 2013

Aprikosencrumble


Crumbles sind so leckere Kuchen und sehr schnell gemacht. Dieser Aprikosencrumble war mal wieder Rettung in letzter Minute. Da meldet sich Besuch an mit einem Anruf, in einer Stunde sind wir da und bringen Kaffeedurst mit. Klar ich hätte schnell was kaufen können aber das ist nicht meins. Also schnell die Vorräte checken und überlegen, welchen Kuchen ich in der kurzen Zeit zaubern könnte. In Anlehnung an den Apfel-Walnuss-Crumble ist dann dieser Aprikosencrumble entstanden. Diesmal gab es eine leckere Vanillesoße dazu, denn Eis hatte ich gerade nicht da. Der einzige Nachteil war, dass mir mein Besuch erklärt hat, bei so leckerem Kuchen würde man öfters mal kurzfristig vorbeikommen.

Zutaten:
1 Dose Aprikosen
200 g Mehl
200 g zimmerwarme Butter
120 g + 4 Esslöffel Zucker
100 g Mandelblättchen

Zubereitung:
Die Aprikosen abgießen und gründlich abtropfen lassen. Dann in einer gefetteten Auflaufform verteilen. 4 Esslöffel Zucker in einer Pfanne schmelzen lassen und leicht anbräunen. Jetzt die Mandelblättchen dazugeben, mit dem Zucker vermischen und heiß über die Aprikosen verteilen.

Für die Streusel Mehl, Butter und den restlichen Zucker grob verkneten und ebenfalls über die Aprikosenhälften krümeln.

Die Auflauform im vorgeheizten Backofen bei 175°C ca. 25 Minuten backen bis die Streusel leicht gebräunt sind.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Kommentare:

  1. Ich bin auch ein totaler Crumble Fan =)
    Letzte Woche gab es einen Pfirsich-Kirsch-Crumble. Sehr lecker auch als Frühstück ;)

    AntwortenLöschen
  2. Bei uns ist zum Frühstück immer nichts übrig ;D

    AntwortenLöschen
  3. Wow, wie lecker klingt das denn? Und so fix fertig...muss ich unbedingt ausprobieren.
    Liebe Grüße
    Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vor allem so schnell zubereitet und mit Zutaten, die man eigentlich immer zu hause hat.
      Liebe Grüße Danii

      Löschen