Dienstag, 1. Oktober 2013

Holunder-Birnen-Gelee


Der erste Holunder hing so schön reif über den Gartenzaun, da musste ich zuschlagen. Eine große Schüssel Holunderbeeren war schnell geerntet und entsaftet. Allerdings war mir der pure Saft zu herb, deshalb habe ich mit einigen Birnen den Geschmack etwas abgemildert. Ich liebe solche Gelees zum Frühstück aber auch auf frischen Hefestuten zum Kaffee neh zum Nachmittagstee.

Zutaten:
850 g Holunderbeeren
800 g Birnen
1 Zitrone (Saft)
500 g Gelierzucker 1:2

Zubereitung:
Holunderbeeren und Birnen waschen und das Kerngehäuse der Birnen entfernen und grob zerkleinern. Die Früchte in einem Dampfentsafter entsaften oder mit etwas Wasser zum Kochen bringen und eine viertel Stunde köcheln lassen, dann durch ein Sieb rühren. 1 l Saft auffangen und mit dem Zitronensaft und dem Gelierzucker verrühren. Alles aufkochen lassen und noch heiß in Marmeladengläser füllen.

Kommentare:

  1. Hm. Die Kombination Holunder/Birne kenne ich noch nicht; ich habe letztes Jahr Holunder/Sanddornlikör gemacht - die waren auch richtig gut. Aber hört sich interessant an, wird auf jeden Fall im Hinterkopf behalten. ;-)

    Aber um auf ein anderes Thema zu kommen; hast du nicht Lust bei meinem Give-Away mitzumachen? Es gibt Kusmi-Tee zu gewinnen!

    Schau einfach mal vorbei - du brauchst nur etwas Glück und dein liebstes Herbstrezept. ;-)

    http://christinamachtwas.blogspot.de/2013/10/HerbstGiveAway.html

    Liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Holunder-Sanddorn kann ich mir auch gut vorstellen. Übrigens danke für die Einladung, mal schauen, ob mir ein passendes Herbstrezept einfällt.

      Liebe Grüße Danii

      Löschen