Sonntag, 21. Dezember 2014

Pasta mit Flusskrebsen


Ich liebe Flusskrebse und bin heilfroh, dass es wieder welche zu kaufen gibt und da habe ich gleichmal etwas mehr gekauft und schwelge jetzt darin. Das heutige Gericht ist extrem schnell zubereitet aber sowas von lecker, schade das alles schon aufgegessen ist. Die Idee dazu habe ich übrigens durch eine Freundin bekommen, die eine Weile in der Schweiz gelebt hat und dort immer Flusskrebse verkocht hat, weil Fleisch so teuer war.

Zutaten für zwei Portionen:
170 g Flusskrebse
1 Zitrone
1 Zehe Knoblauch
140 g Spaghetti
1 Esslöffel Butter
200 g Sahne
Pfeffer, Salz
Dill (hatte ich nicht und habe deshalb Petersilie verwendet)

Zubereitung:
Die Flusskrebse abspülen und gut abtropfen lassen. Von der Zitrone die halbe Schale abreiben, dann den Saft auspressen. Mit etwas davon die Krebse beträufeln. Knoblauch schälen und fein würfeln.

Salzwasser zum Kochen bringen. Dies Spaghetti darin bissfest kochen.

Die Flusskrebse mit dem Knoblauch zusammen anbraten, mit der Sahne ablöschen. Die Krebse an den Rand der Pfanne schieben und die Sahne etwas reduzieren lassen, mit Pfeffer, Salz und etwas Zitronensaft abschmecken.

Die Nudeln abgießen und in die Soße geben, alles miteinander vermischen. Zum Schluss mit der gehackten Petersilie bestreuen.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Kommentare: