Mittwoch, 3. März 2021

Vegetarische Mini-Lasagne mit Zucchini und Aubergine


Diese Mini-Lasagne war ein Experiment, was besser geklappt hat, als ich erwartet hätte. Ich werde es mir für die Zeit merken, wenn sich alles wieder beruhigt hat und wir wieder mit Freunden feiern können. Denn gerade bei Partys wird dieses kleine Leckerchen auf einem Buffet bestimmt gerne gegessen.

Das Befüllen der Muffinmulden war gar nicht so einfach. Da ich frischen Nudelteig verwendet habe, wollte der nach dem Kochen nicht da bleiben, wo er hin sollte. Deshalb habe ich den Ausstecher für die kleinen Teigkreise als Hilfe verwendet. Ich jeweils einen großen Teigkreis in eine der Mulden gelegt und diesen dann mit dem kleinen Ausstecher hinunter gedrückt. Dann etwas Soße hinein gegeben und einen kleinen Teigkreis darüber gegeben. Das Ganze wiederholt und den Ausstecher vorsichtig herausgezogen und schon war eine Mini-Lasagne gefüllt.

Zutaten:
300 g Mehl Typ 00
3 Eier
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 kleine Zucchini
1 schlanke Aubergine
1 handvoll Champignons
1 Flasche Kirschtomaten (ca. 330ml)
1/2 Bund Basilikum
100 g geriebener Mozzarella
Agavendicksaft
1 Becher Creme fraiche
Öl zum Braten
Salz, Pfeffer
Basilikum zum Dekorieren

Zubereitung:
Das Mehl mit den Eiern und einer kräftigen Prise Salz in eine Schüssel zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zur Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt für 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. 

Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein würfeln. Die Zucchini und die Aubergine waschen, putzen (wenn man kein schlankes Gemüse bekommt, dieses längst vierteln und das weiße Innenleben wegschneiden) und in ca. 0,5cm große Würfel schneiden. Die Zwiebeln in etwas Öl anschwitzen, dann Knoblauch, Zucchini, Aubergine und Pilze zugeben. Alles miteinander braten, die Kirschtomaten zugeben und eine große Tasse Wasser dazugeben. Die Soße 20 Minuten köcheln lassen, dann mit Pfeffer, Salz und etwas Agavendicksaft kräftig abschmecken. Den Basilikum fein hacken und unter die Soße heben.

Den Teig in vier Stücke teilen und diese jeweils erneut durchkneten und zu einem Rechteck formen, dann bei Einstellung 0 durch die Nudelmaschine laufen lassen. Den Nudelteig zweimal einschlagen und erneut durch die Nudelmaschine laufen lassen. Dann den Regel einen Punkt weiterdrehen und den Teig erneut durch die Maschine lassen. Diesen Vorgang wiederholen, bis die richtige Teigstärke erreicht ist. Ich habe bei Einstellung 5 aufgehört. Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche legen und alles mit dem nächsten Teigstück wiederholen. Mit Ausstecher 12 Kreise mit einem Durchmesser von 10cm und 24 mit einem Durchmesser von 4cm ausstechen.

Die ausgestochenen Teigkreise in reichlich Salzwasser 2 Minuten köcheln lassen. Die großen Teigkreise in die gefetteten Mulden einer Muffinform legen, dann jeweils einen Esslöffel Gemüsesoße hineingeben, einen kleinen Teigkreis darauf setzen. Das Ganze nochmal wiederholen. In jede Mulde noch einen Löffel Soße auf die ober Nudelteigscheibe geben und mit Mozzarelle bestreuen. Die Mini-Lasagne bei 140° Umluft ca. 20 Minuten backen. Dann auf dem Teller mit einem Klecks Creme fraiche und etwas Basilikum dekorieren.



Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Keine Kommentare:

Kommentar posten