Samstag, 28. Dezember 2013

Lachs mit Enoki in Alufolie gebacken


Zuerst einmal Entschuldigung dass ich das Rezept erst jetzt veröffentliche aber manchmal gibt es wichtigeres als Blogbeiträge zu verfassen. Das Rezept habe ich bei Bentoguy vom Bento Daisuki Forum stibitzt und minimalistisch abgewandelt. Den Lachs hatte ich neulich schon einmal zubereitet und weil er so lecker war, kam er mal wieder auf den Speiseplan. Passend zum Fisch gab es gedämpften Reis, Nimono, ein leckeres Kimchi und Edamame. Eigentlich wollte ich zu dem leckeren Fisch noch ein paar Shiitake packen aber die haben die Feiertage einfach nicht überlebt und da ich die getrockneten nicht eingeweicht hatte, kam einfach ein getrockneter Shiitake in die Kaffeemühle und das Pulver habe ich dann auf den Fisch gestreut.

Zutaten:
4 Lachsfilets
300 g Enoki-Pilze
1 kleine Möhre
1/2 Zitrone
6 Esslöffel helles Miso
4 Esslöffel Sojasoße
4 Esslöffel Sake
2 Esslöffel Mirin
1 Teelöffel geriebene Zitronenschale
1 getrockneter Shiitake (gemahlen)
etwas flüssige Butter

Zubereitung:
Zuerst eine Marinade aus Miso, Sake, Sojasoße, Mirin und Zitronenschale bereiten. Die Lachsfilets damit großzügig bestreichen und ca. 1 Stunde im Kühlschrank marinieren.

Die Möhre schälen und in Stifte schneiden. Die Wurzeln der Enoki abschneiden und die Pilze zerteilen. Die Zitrone in dünne Scheiben schneiden.

Für jedes Filet ein Stück Alufolie vorbereiten, dazu die Folie doppelt nehmen und mit etwas flüssiger Butter einstreichen. Den Lachs aus der Marinade nehmen  und auf die Folie legen. Die Möhrenstifte, die Enoki und die Zitronenscheiben auf dem Fisch platzieren und mit der restlichen Marinade beträufeln. Etwas groben Pfeffer und den gemahlenen Shiitake darüber streuen.

Jetzt die Alufolie verschließen und den Lachs im vorgeheizten Backofen bei 250°C 15 Minuten garen, dann ist der Fisch noch schön glasig in der Mitte.
Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Kommentare:

  1. wow!!! Enoki mag ich sehr... und sieht sehr sehr sehr lecker aus!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich liebe Enokis auch, die sind einfach total lecker.
      Liebe Grüße Danii

      Löschen