Donnerstag, 4. April 2019

Schokoladenkuchen mit Kirschen


Der Schokokuchen war richtig gut gelungen und das obwohl uns ein richtig dicker Fehler passiert war. Meine eine Assistentin hatte mit ihrer Gruppe den Teig zubereitet und war dann abgelenkt. Um sie zu unterstützen, hatte ich mir die Teigschüssel geschnappt und den Teig aufs Blech gestrichen. Gerade als ich das Blech in den Ofen schieben wollte, fiel meiner Assistentin ein, dass noch gar keine Eier im Teig sind. Also überlegten wir, ob es besser wäre den Teig vom Blech zu Kratzen oder einfach die Eier auf dem Blech unterzurühren. Wir hatten uns dann für die letzte Variante entschieden und es hatte geklappt.

Zutaten:
4 Eier
240 g Mehl
240 g Zucker
240 ml Milch
170 g weiche Butter
70 g Kakao
1 Päckchen Backpulver
1 Prise Salz
1 Esslöffel Vanillezucker
1 Glas Schattenmorelle
1 Esslöffel Speisestärke
1 Messerspitze Zimt

Zubereitung:
Butter, Zucker und Milch langsam erhitzen, bis die Butter geschmolzen ist und der Zucker sich aufgelöst hat. Mehl mit Kakaopulver, Backpulver, Vanillezucker und Salz vermischen. Das Butter-Zucker-Milch-Gemisch dazugeben, alles gründlich verrühren. Die Eier einzeln unterrühren.

Den Teig in eine gefettete Springform geben. Im vorgeheizten Backofen bei 160°C Umluft etwa 45-60 Minuten backen.

Die Kirschen abgießen, 3 Esslöffel Kirschsaft abnehmen und diese mit Stärke und Zimt verrühren. Den restlichen Saft aufkochen und das Saft-Stärke-Gemisch unter Rühren dazu gießen. Nach dem Aufkochen die Kirschen dazu geben, abkühlen lassen.

Den Kuchen in Stücke schneiden und mit den Kirschen anrichten.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr



1 Kommentar: