Dienstag, 29. Januar 2013

Tofu nach Bologneser Art


Prinzipiell bin ich ja Fleischfresser aber ich bin auch immer interessiert an neuen Geschmackserlebnissen. Tofu, der mir kritiklos geschmeckt hätte, ist mir bisher leider noch nicht oft auf den Teller. Wenn ich im Bekanntenkreis (da gibt es ein paar Vegetarier) Tofugerichte serviert bekomme mit der Aussage "schmeckt wie Hühnchen/Fleisch" oder so, musste ich bisher immer feststellen, man konnte es essen aber an Fleisch kam es halt nicht ran. Ich glaube, das liegt hauptsächlich daran, dass wenn man eine geraume Zeit kein Fleisch isst sondern Ersatzlebensmittel, dann hat man sich daran gewöhnt und stellt den Unterschied nicht mehr fest. Aber jetzt habe ich ein Produkt gefunden, bei dem ich keinerlei Geschmacksverlust feststellen konnte, die Bolognese hat geschmeckt, als hätte ich sie mit Hackfleisch zubereitet.

Zutaten:
400 g Spaghetti
2 Packungen Tofugehacktes
1 Zwiebel
2 Möhren
1 Stück Sellerie
1 Knoblauchzehe
1 Dose geschälte Tomaten
3 Esslöffel Tomatenmark
1/8 l Rotwein
Olivenöl
Pfeffer, Salz, Zucker

Zubereitung:
Den Knoblauch und das restliche Gemüse putzen und sehr fein würfeln. Die Zwiebel mit dem zerbröselten Tofugehackten in etwas Öl anbraten. Das Gemüse und den Knoblauch dazu geben und ebenfalls anbraten. Jetzt das Tomatenmark unter rühren und kurz mit rösten, dann mit dem Rotwein ablöschen. Die Tomaten dazu geben, alles mit Pfeffer und Salz würzen und köcheln lassen, bis die Soße die richtige Konsistenz hat. Währenddessen die Nudeln in reichlich Salzwasser aldente garen und mit der Soße anrichten.

Kommentare:

  1. Ich mag den Tofueigengeschmack nicht, auch wenn alle sagen, Tofu habe keinen Eigengeschmack ;)
    Ich finde diese feinen und groben Sojaschnetzel gut, die man erst in kräftiger Brühe kurz kocht und dann wie Hack weiterverarbeitet.
    In meinem nächsten Post gibt's auch Tofu bei mir plus der Story zu meinem Tofutrauma ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir geht es ja normalerweise auch so aber dieses Tofugehacktes hat diesen Eigengeschmack nicht so und durch die Tomaten und Gewürze ist der dann komplett weg.
      LG Danii

      Löschen
  2. Es gibt sachen mit tofu die an "fleischgeschmack" erinnern.

    Aber der Tofublock selbst, hat nur seinen leichten eigengeschmack und muss auch gut gewürzt werden.

    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei diesem Tofugahackten hat halt auch die Konsistenz gestimmt, bei normalem Tofu hat mir das immer nicht so gefallen.
      LG Danii

      Löschen
  3. Muss man dafür wirklich Tofuhack kaufen, oder gehen auch normale Tofubrösel? Ist bestimmt teurer als normaler Tofu.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe die Tofubrösel selbst noch nicht probiert aber die schon bei anderen gegessen, da hat mich der Eigengeschmack schon sehr gestört.
      LG Danii

      Löschen
  4. hey du :) also :) ich msg tofu gar nicht es schmeckt komisch dabei hab ichon ein paar sorten versucht :-/ ich wollte mal soja schnetzel testen und damit bolognese machen mal sehen :) *g*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag den Tofugeschmack auch nicht so aber der hat hier auch gefehlt.
      LG Danii

      Löschen
  5. ich find's albern, wenn Vegetarier versuchen, aus irgendwas irgendetwas zu machen, was nach Fleisch schmeckt..

    entweder sie verzichten aus ihren gegebenen Gründen auf den Verzehr von Fleisch oder sie sollen normales Fleisch essen und nicht so'n Mist mit Tofu und ähnlichem machen..

    wenn ich Vegetarier bin, dann doch (hoffentlich) aus einem guten Grund der Überzeugung heraus, dass ich eben kein Fleisch essen will.. also sollten sie auch nicht anstreben Fleisch-Ähnliches zu essen.. finde ich..

    daher geh ich an solche "vegetarischen" Gerichte auch nicht ran.. die sind meiner Meinung nach nicht vegetarisch..

    aber Dein Rezept werd ich bei Gelegenheit mal mit fleischigem Gehacktes probieren, klingt nämlich sehr lecker ;o)

    liebe Grüße
    shira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin und werde bestimmt nie Vegetarier aber ich habe im Freundeskreis welche und die will ich nicht immer nur mit Beilagen abfüttern. Ich mache dann immer eine Sorte mit und eine ohne Fleisch und dafür bin ich immer mal auf der Suche nach Neuem. Im übrigen mache ich meine normale Bolognese genauso. Ich benutze nur halb Rind- und halb Schweinehackfleisch, das gibt eine schöne Farbe.
      Liebe Grüße Danii

      Löschen
    2. dann probier ich das mal so =) dank Dir! ^^

      liebe Grüße
      shira

      Löschen
  6. Diese Packung kenne ich gar nicht. Muss ich mal nach Ausschau halten.
    Tôfu hat sehr wohl einen Eigengeschmack. Jeder Tôfu schmeckt anders. Gute Tôfu schmecken so fein, dass man sie pur essen kann (und will). Da braucht man nichts weiter so. Bzw als Hiyayakko nur mit etwas Brühe. Leider gibt es in Deutschland kaum gutes Tôfu.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe zum Glück auch schon guten Tofu gegessen und Du hast Recht, da sind Welten dazwischen. Ich hatte letzten einen Seidentofu, den habe ich dessertmäßig verarbeitet, einfach nur lecker. Aber so der normale, den es im Supermarkt gibt, da kann ich nicht ran, egal was für Würzsoßen ich verwende.
      ^.^

      Löschen