Dienstag, 22. Januar 2013

Kochkurs 2012 Vitaminkick gegen Novemberwetter

Der vorletzte Tag eines durchaus aufregenden Kochkurs fand im November statt. Ich wollte unbedingt ein Fischgericht dabei haben und wie es der Zufall will, war der Lachs in der Woche gerade im Angebot. So konnte ich für jeden eine ordentlich große Portion einplanen. Eigentlich hätte hier ein leckeres Süppchen gepasst aber da hatte ich wieder mein Problem. Salat hätte aus meiner Sicht nicht so gut gepasst, also gab es einen leckeren Fruchtcocktail.

Gratinierter Lachs auf Spinat
Zutaten:
4 Lachsfilets
750 g Blattspinat (tiefgekühlt)
1 mittlere Zwiebel
1 Knoblauchzehe
4 Tomaten
100 g Schlagsahne
100 g Schmand
125 g Mozzarella
1 Teelöffel Stärke
2 Teelöffel Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer, Muskat

Zubereitung:
Zuerst den Spinat auftauen lassen. Dann die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und fein würfeln. 2 Tomaten waschen, vierteln, entkernen und fein würfeln. Die restlichen Tomaten in Scheiben schneiden.

Jetzt Spinat, Zwiebeln, Knoblauch und Tomatenwürfel vermischen und in eine Auflaufform geben. Stärke, Schmand, Sahne und Gemüsebrühe verrühren, kräftig mit Pfeffer und Salz würzen, über den Spinat geben.

Die Lachsfilets waschen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen, auf den Spinat setzen. Dann den Mozzarella in dünne Scheiben schneiden. Tomaten und Mozzarella abwechselnd auf den Fisch legen, noch einmal mit Salz und Pfeffer würzen. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C 15–20 Minuten gratinieren.

Joghurtcreme mit Aprikosen
Zutaten:
200 g Sahne
300 g Joghurt
Saft einer Zitrone
100 g Zucker
1 Packung Sofortgelatine
1 Dose Aprikosen

Zubereitung:
Die Aprikosen abtropfen lassen, den Saft dabei auffangen. Den Zucker mit der Gelatine vermischen und dann mit Zitronensaft in den Joghurt rühren. Die Sahne steif schlagen und vorsichtig unterheben.

4 Aprikosenhälften in Spalten schneiden. Die restliche Aprikosen mit 3 Esslöffel Saft pürieren. Jetzt die Joghurtcreme und die Aprikosensoße in Schüsseln füllen und mit den Aprikosenspalten dekorieren und im Kühlschrank fest werden lassen.

Paradies-Cocktail
Zutaten:
1 reife Banane
2 Scheiben Ananas
Saft einer Zitrone
0,5 l Orangensaft
Crushed Eis

Zubereitung:
Zuerst Banane und Ananas mit Zitronen- und Orangensaft im Mixer fein pürieren. Dann das Eis zugeben, noch einmal kurz pürieren. Jetzt in Gläser füllen.

Kommentare:

  1. Der Paradies-Cocktail spricht mich an *-*

    Oh und ich glaube du hast vergessen den Mozarella bei den Zutaten selbst auf zu listen. ^^

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab noch Lachs im Kühlschrank :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann mal los, es lohnt sich ;-)

      Löschen
    2. Ähm, er ist im Gefrierschrank, wird aber morgen gemacht ;)

      Löschen
    3. Dann am besten jetzt schon rausnehmen *gg*

      Löschen
    4. Ich wollt das tolle Rezept machen, da kam ein Äh müß das sein ich mag doch keinen Lachs.

      Welchen Fisch würdest du mir als Tausch empfehlen der dazu passt ???

      Löschen
    5. Es sollte schon ein saftiger Fisch sein, ich würde eventuell Wolfsbarsch oder Kabeljau nehmen oder vielleicht auch Zander allerdings dann nur Filets ohne Haut. LG

      Löschen
    6. Danke, ich hoffe ich kann das nun endlich nächste Woche mal nachmachen ;)

      Löschen
    7. Ich bin gespannt, wie es schmeckt :-)

      Löschen
    8. Wurde gemacht, oder versucht zu machen. Aber Mann und Kind mit in der Küche war ein reiner Reinfall ^_^

      Ergebnis kannst du auf meinem Blog sehen.

      Gruß Froschmama

      PS. Irgendwann koch ich das für mich alleine nach. ;)

      Löschen
    9. Ich gehe gleich mal gucken ;D

      Löschen
  3. Den Lachs finde ich auch klasse, muss ich mal ausprobieren :)

    LG Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann ich nur empfehlen, gibt es bei mir am Sonntag auch schon wieder.
      LG Danii

      Löschen