Donnerstag, 2. August 2018

Bento Nr. 621 gesundes Schulfrühstück die 4. mit selbstgemachten Aufstrichen


Mein Sohn wollte nie Butter oder Margarine auf seine Schulbrote haben, da steht er selbst heute noch nicht besonders drauf. So dass ich eigentlich immer Frischkäse oder etwas ähnliches verwendet habe. Aber das wird mit der Zeit halt auch langweilig und da mussten andere Aufstriche her. Aus dieser Zeit stammt auch der Tomatenaufstrich.

Der Fruchtaufstrich war ein Experiment aus neuerer Zeit, denn solange sind Chiasamen ja auch noch nicht bekannt. Mittlerweile hat der Hype etwas abgenommen aber ich verwende sie immer noch gerne. Empfohlen ist übrigens eine Tagesmenge von 15 g zumindest hier in Europa. Da beim fertigen Aufstrich für gewöhnlich nicht mehr als ein Teelöffel verwendet wird, müsste das so hinhauen. Allerdings sollte z. B. bei verschiedenen Nierenerkrankungen etwas genauer darauf geachtet werden. Wichtig bei diesem Aufstrich ist es auch, dass man unbedingt sehr reife Früchte verwendet, denn sonst schmeckt er einfach nicht. Man kann aber mit Apfelsüße oder Agavendicksaft nachhelfen. War bei mir nicht nötig, wie man sieht, die Banane war wirklich todreif. Er hält sich übrigens im verschlossenen Glas im Kühlschrank ca. 1 Woche.


Rechts oben hatte ich einige Weintrauben-Käse-Spieße gepackt. Mein Sohn isst sie noch heute gerne und sie sind schnell zurechtgemacht.

Links oben habe ich etwas Regenbogenobst eingefüllt. Dafür hatte ich Heidelbeeren, Kiwi, Apfel, Aprikose und Melone gewürfelt und nebeneinander eingeschichtet. Natürlich kann man bei dem Obst je nach Vorlieben variieren.

Zum Besseren Essen kam natürlich noch ein niedlicher Spieß dazu. Bei meinem Sohn habe ich sowas allerdings vermieden, erstens war er der Meinung, das ist was für Mädchen und dann sind solche Kleinigkeiten immer weggekommen ;)

Für die Pfannkuchenspieße hatte ich einen japanischen Pfannkuchen zubereitet, denn die werden so schön dick. Man kann natürlich auch ganz normale Pfannkuchen zubereiten. Wer talentiert ist, kann auch ganz kleine Küchlein backen. Ich habe dann doch lieber welche aus einem großen ausgestochen.

Für den Spieß 4 runde Stücke ausstechen, zwei davon mit Fruchtaufstrich bestreichen und die übrig gebliebenen darauf setzen. Dann jeweils mit einer Bananenscheibe aufspießen.



In das mittlere runde Fach kam zum Schluss noch etwas Joghurt mit Heidelbeeren.

In das mittlere Fach kamen Sandwichrollen, ok es sind eher Pyramiden geworden. Erst wollte ich sie noch mal nachmachen aber dann habe ich festgestellt, dass sie so besser passen ;) und da habe ich es einfach so gelassen.

Für die Rollen oder auch Nicht-Rollen hatte ich ein Lavash-Fladenbrot mit Gemüseaufstrich bestrichen, dann mit Spinatblättern, dünn geschnittener Hühnerbrust und Käse belegt, aufgerollt, in Scheiben geschnitten und mit Spießen festgesteckt.

Ins letzte Fach kam ein kleines Paprikaschiff. Das habe ich dann an meinen Sohn weitergereicht, denn Paprika vertrage ich nicht.

Das Schiffchen war recht einfach zubereitet. Einen Snackpaprika halbieren, die Kerne entfernen, etwas Frischkäse einfüllen. Dann eine Gurkenscheibe mit einem Spieß feststecken.

Gesunder Tomatenaufstrich


Zutaten:
1 Dose Kichererbsen
1 kleine Zwiebel
1/2 Knoblauchzehe
100 g getrocknete Tomaten in Öl
1 Esslöffel Tomatenmark
1 Teelöffel getrockneter mediterrane Kräuter
Salz, Pfeffer, Zucker
edelsüßes Paprikapulver

Zubereitung:
Die Kichererbsen abgießen und gründlich abspülen. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein würfeln. Die Tomaten aus dem Öl nehmen und etwas klein schneiden.

Drei Esslöffel von dem Tomatenöl in eine Pfanne geben, darin  Zwiebel und Knoblauch anbraten, das Tomatenmark und die Tomaten zugeben und ebenfalls anrösten. Die Kichererbsen und die Kräuter zugeben und alles sehr fein pürieren. Mit Pfeffer, Salz, Zucker, Paprika würzen.

Schneller Fruchtaufstrich ohne Kochen


Zutaten:
200 g frische Erdbeeren
1 Banane
Saft von einer halben Zitrone
30 g Chiasamen

Zubereitung:
Erdbeeren putzen, waschen und mit der Banane und dem Zitronensaft fein pürieren. Die Chiasamen ebenfalls unterrühren. Den Aufstrich in ein Glas füllen und für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Verlosung

Wie bereits geschrieben, verlose ich die obige Yumbox. Sie ist nicht mehr originalverpackt, da ich sie 5 mal gefüllt habe und leer gefuttert habe, um sie zu fotografieren. Wer sich an der Verlosung beteiligen möchte, hinterlässt hier einen Kommentar dazu und schickt mir per Mail unter daniis-gewinnspiel(at)arcor(punkt)de ein Foto von einem Frühstück für unterwegs. Dass muss keine Brotdose für ein Kind sein und es muss auch nicht besonders niedlich sein (wäre aber schön). Ohne Kommentar und Foto gibt es keine Gewinnspielteilnahme!

Zeit zur Teilnahme ist bis zum 11. August, dann sind hier in Thüringen auch die Ferien zu Ende und die Box kommt dann fast passend zum Schuljahresanfang. Übrigens könnt ihr diese Woche jeden Tag mit einem Kommentar und einem neuen Foto an der Verlosung teilnehmen. Den Gewinner gebe ich am 12. August bekannt.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Kommentare:

  1. Hallo Danii,
    und wieder eine Box, die ich auch selber essen würde. So schön bunt. Da greifen kleine Hände bestimmt gerne zu.
    Liebe Grüße
    Marietta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marietta,
      das kann ich mir auch gut vorstellen, mir zumindest hat alles gut geschmeckt aber zum Sattwerden mussten auch noch die Reste dran glauben.
      Liebe Grüße Danii

      Löschen
  2. Liebe Danii,
    das Rezept von dem Gemüseaufstrich werde ich mir gleichmal ausborgen, der hört sich echt lecker an. Mail ist unterwegs.
    Viele liebe Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katja,
      ja der Aufstrich ist echt lecker, den verwende ich für mich auch immer sehr gerne. Er passt aber auch zu Käse und Fleisch mmmmm. Deine Mail habe ich bekommen und Du bekommst dafür ein Los.
      Sonnige Grüße Danii

      Löschen