Mittwoch, 2. Mai 2012

Matcha-Tiramisu (glutenfrei)


Ich plane gerade ein kleines Büfett vor und einer der Gäste darf nur glutenfreie Speisen essen. Deshalb habe ich etwas rumprobiert und dabei ist dieses leckere Tiramisu entstanden. Die Löffelbiskuits sind beim Backen leider etwas auseinander gelaufen aber das liegt daran, dass halt kein Gluten verwendet wird. Geschmacklich ist dies allerdings kein Problem.

Zutaten:
4 Eier
390 g Zucker
150 Speisestärke
5-6 Esslöffel Matcha
250 g Mascarpone
200 g Sahne
250 g Joghurt
Matcha-Likör (nach Geschmack)

Zubereitung:
Zuerst die Löffelbiskuits zubereiten. Dafür die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen und langsam 70 g Zucker einrieseln lassen und verrühren.

Das Eigelb mit weiteren 70 g Zucker über dem Wasserbad dick schaumig aufschlagen. 1/3 des Eischnees unterziehen und dann die Stärke und 1 Esslöffel Matcha darüber sieben.

Alles vorsichtig vermischen und als letztes den restlichen Eischnee vorsichtig unterheben.

In einen Spritzbeutel füllen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech dressieren. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 10 Minuten backen.

Für die Creme Sahne steif schlagen. 4-5 Esslöffel Matcha mit Mascarpone, Joghurt und dem restlichen Zucker verrühren, dann die Sahne unterheben.

Einige Löffelbiskuits auf die Dessertteller legen und mit etwas Matcha-Likör beträufeln und ein Drittel der Mascarpone-Creme darauf verteilen. Den Vorgang wiederholen und mit Creme abschließen und mit etwas Matcha bestäuben. Etwas ziehen lassen.

Da ich normaler Weise sehr selten glutenfrei backen, bin ich immer sehr vorsichtig. Da ja schon Spuren von Gluten für Unwohlsein sorgen können. Deshalb habe ich heute zum Backen auch ausschließlich Metallutensilien verwendet, die ich vorher zweimal durch den Geschirrspüler habe laufen lassen. Ansonsten benutze ich immer Einwegutensilien, da besteht die Gefahr nicht, dass da noch Mehlspuren daran sind.
Wer übrigens normale Löffelbiskuits backen möchte, ersetzt 110 g der Speisestärke durch Mehl.

HighFoodality Blog-Event Cookbook of Colors

Übrigens ab morgen gibts wieder Bentos, das rumfaulenzen ist vorbei.

Kommentare:

  1. Ich glaube, das werde ich auch mal ausprobieren! >.<

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja probiers mal, die Biskuits waren extrem fluffig. ^.^

      Löschen