Freitag, 8. Juni 2012

Nudelsalat mit Spargelpesto


Als ich bei bajka das Rezept für Spargelpesto entdeckt habe, war gleich klar, dass muss unbedingt ausprobiert werden. Als erstes habe ich es normal mit Nudeln probiert - einfach nur lecker. Dann habe ich es im Nudelsalat verwendet. Aber da ging der feine Geschmack einfach unter und weil ich noch Rucola mit hinein getan habe, war vom Spargelpesto nicht mehr viel zu schmecken. Also habe ich noch ein bisschen rumprobiert und das folgende Rezept ist dabei herausgekommen.

Zutaten:
400 g Nudeln (ich hatte Linguini)
500 g grüner Spargel
200 g Feldsalat
12 Cocktail-Tomaten
1 Zwiebel
75 ml + 3 Esslöffel Olivenöl
60 g Pinienkerne
70 g frisch geriebenen Parmesan + Parmesanspäne
Salz, Pfeffer
heller Balsamico
Pfeffer, Salz, Zucker
etwas Basilikum

Zubereitung:
Zuerst das Pesto zubereiten. Dafür die Spargelenden abschneiden und eventuell etwas nach schälen. Dann die Spitzen abschneiden und beiseite legen. Die Stangen in etwas Salzwasser bissfest garen. Den Spargel in Eiswasser abschrecken, dadurch behält er seine Farbe. Die Spargelstangen mit dem Öl und den angerösteten Pinienkernen pürieren. Zum Schluss den geriebenen Parmesan dazugeben und das Pesto mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Spargelspitzen in etwas Öl anbraten. Tomaten waschen und halbieren bzw. vierteln. Die Nudeln bissfest in reichlich Salzwasser garen. Nach dem Abgießen sofort mit dem Pesto verrühren und erkalten lassen. Aus Öl, Essig, Pfeffer, Salz und etwas Zucker ein Dressing bereiten und zu den Nudeln geben. Kurz vor dem Servieren den gewaschenen Feldsalat unterheben und mit Parmesanspänen bestreuen

Kommentare:

  1. Freut mich, dass Dir das Pesto geschmeckt hat und Dich sogar noch zum experimentieren angeregt hat. :) Der Nudelsalat hört sich sehr lecker an, vielleicht sollte ich auchnoch mal eine Ladung Pesto machen und den Salat probieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Als ich bei Dir das Pesto entdeckt habe, war ich mir ja gar nicht so sicher, dass dies wirklich schmeckt, es hörte sich nur sehr interessant an. Aber ich finde es einfach nur genial lecker und habe schon wieder die nächste Portion zubereitet *g*

      Löschen