Mittwoch, 6. November 2013

Bento Nr. 308 Dinkelstange mit Pute



Weil ich auch heute den ganzen Tag im Auto unterwegs sein werde und auch nicht weiß, wann ich Zeit für eine Pause haben werde, habe ich mir gestern Abend wieder ein Brotbento zurecht gemacht.

Auf das Dinkelbrötchen kam wieder Frischkäse und Putenbrust. Ein Rest Tsukemono war auch noch da aber wie man sehen kann, haben die Radieschen keine Farbe mehr. Zusätzlich habe ich noch eine Minibanane und Tomaten eingepackt. In der rosafarbenen Dose war Sesamkrokant, der letzte Rest von meinem Einkauf im Beta-Markt in Stuttgart.

Kommentare:

  1. Ich habe schon ein paar mal Radieschen für Tsukemono eingelegt (ein Rezept ohne Wasser, ähnlich wie hier: http://justbento.com/handbook/johbisai/sweet-sour-and-salty-instant-radish-pickles). Diese waren halbiert und das Rot der Schale hat die ganzen Radieschen mit einem richtig dunklen Pink eingefärbt. Das hat bestimmt eine Woche gehalten ohne weiter auszubleichen - bis sie halt alle waren. Das ist dann vermutlich eine Frage des Rezepts.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast Du sehr wahrscheinlich recht. Mein einfaches Tsukemono-Rezept bleicht auch nicht aus. Bei dem Rezept ist ja relativ viel Flüssigkeit dabei, ich denke mal, dass das der Grund ist, dass die Radieschen so ausbleichen. Aber dieses Kimchi ist extrem erfrischend und wirklich lecker.
      Liebe Grüße Danii

      Löschen