Montag, 11. November 2013

Wärmende Süßkartoffelsuppe


Gestern war wieder so ein Tag, wo alles grau, nass und kalt war. Die Sonne hatte auch keine Lust aufzustehen und alles in allem war das ein richtiger Novembertag, wie er im Buche steht. Bei soviel Tristesse war mir nach einer leckeren Suppe, die von innen aus wärmt. Bei der Sichtung meiner Küchenvorräte kam mir die Idee mit der Süßkartoffelsuppe. Sehr cremig und durch die Gewürze sehr aromatisch.

Zutaten:
2 Hühnerbrustfilets
1 Süßkartoffel (ca. 400 - 500 g)
1 Möhre
2 mittlere Kartoffeln
1 Chili
4 Schalotten
1 Knoblauchzehe
3 Limettenblätter
1 walnussgroßes Stück Ingwer
100 g Creme fraiche
Salz
Pfeffer

Zubereitung:
Die Schalotten und den Knoblauch putzen und würfeln.  Den Ingwer schälen. Das Gemüse schälen und einige Scheiben von der Süßkartoffel abschneiden, den Rest grob würfeln.

Zwiebeln und Knoblauch in einem Esslöffel Öl kurz andünsten. Das Gemüse dazu geben und einige Minuten weiterdünsten. Mit Wasser auffüllen, bis das Gemüse gut bedeckt ist. Ingwer und die Gewürze dazu geben und aufkochen. Die Hühnerfilets in die Suppe geben und garen bis das Gemüse weich ist. Die Filets aus der Suppe nehmen und Ingwer, Chili und Limettenblätter entfernen.

Währenddessen etwas  Öl erhitzen und die Süßkartoffelscheiben frittieren, dann auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

Das Creme fraiche bis auf eine Löffel hinein geben und dann die Suppe fein pürieren, mit Pfeffer und Salz abschmecken. Das Hühnchenfleisch würfeln und auf 4 Schalen verteilen. Die Suppe darüber geben und mit dem restlichen Creme fraiche und den Kartoffelchips garnieren.

Das war die Männerportion ;D


Garten-Koch-Event November 2013: Süßkartoffel [30.11.2013]
Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Kommentare:

  1. Oh die sieht toll aus! Die wird gleich mal vorgemerkt ;D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe gerade die Reste ausgelöffelt, einfach nur schmackofatz.
      Lieben Gruß Danii

      Löschen