Montag, 19. April 2021

Endlich mal wieder gemeinsames Grillen mit Kollegen


Bei mir hat sich beruflich einiges positiv verändert und ich wurde innerhalb meiner Firma versetzt. Weil es in letzter Zeit ziemlich stressig zuging und ich das nur Dank der Hilfe meiner Kollegen hinbekommen habe, wollte ich mich revanchieren. Deshalb gab ich jeweils einen Ausstand und gleich darauf wieder einen Einstand.

Um die Vorbereitungen nicht zu übertreiben, hatte ich das Fleisch bei meinem Fleischer des Vertrauens mariniert bestellt. Die haben dort mittlerweile eine wirklich interessante Auswahl an Marinaden. Ich hatte mich für eine Cafe-de-Paris-Marinade, die eine schöne feine Schärfe hatte, entschieden und als zweites für eine Thymian-Zitronen-Marinade. Dazu hatten wir dann noch Hähnchen-Spieße mit einer Chili-Honig-Marinade und extrem leckeren Rindsbratwürsten. Ich hatte noch einige Gemüse-Feta-Päckchen vorbereitet. Dank eines lieben Kollegen wurde dann alles fachgerecht gebraten.

Mehr Mühe hatten mir die frischen Salate bereitet. Ich hatte mich für einen Krautsalat, einem Bulgursalat, meinem Mexikanischen Salat mit Feta und einem Zwiebelsalat entschieden. Passend dazu hat eine meiner Kolleginnen noch einen leckeren Kartoffelsalat zubereitet.

Da ich wie immer etwas übertrieben hatte, hatten wir noch reichlich von allem etwas übrig. Das gab es dann einfach bei uns am nächsten Tag zum Mittag und so hatte auch mein Mitesser etwas davon.

Die Rezepte zu den Salaten wird es im laufe der Woche geben.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Kommentare:

  1. Kompliment - zum einen zu dem Job und zum anderen, dass Du das so gut hingekriegt hast.

    Allein diese Menge an Salaten hätte mich schon überfordert... ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist alles eine Frage der Planung. Den Krautsalat kann man schon zwei Tage eher zubereiten, umso besser schmeckt er. Bulgur- und Zwiebelsalat am Abend davor und der mexikanische ist schon nach einer Viertelstunde fertig ;)
      Sonnige Grüße
      Danii

      Löschen
  2. Huhu,
    der Krautsalat sieht sehr gut, kommt da auch noch das Rezept?
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen,
      das Rezept gibt es hier schon ;) ich hatte dieses Mal nur das Rotkraut weggelassen.
      http://lecker-bentos-und-mehr.blogspot.com/2014/10/amerikanischer-krautsalat-cole-slaw.html

      Sonnige Grüße Danii

      Löschen